Greenpeace Schweiz: Das Blog

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen aus der Welt von Greenpeace.

  • Montag, 19. Mai 2014

    Greenpeace hat mit der Blockade der Bohrstelle gegen keinen einzigen Gesetzesartikel verstossen. Norwegen hingegen hat internationales Seerecht gebrochen und einen friedlichen Protest, zum Schutz der Umwelt vor rücksichtsloser und gefährlicher Ölausbeutung, beendet. Mehr...

     

    Verzweifelte Zeiten erfordern zweifelhafte Massnahmen. Das scheint das Denken des norwegischen Erdöl-Ministeriums widerzuspiegeln, welches am Freitag Abend eine sehr ungleiche Anweisung verorten liess: Es schickte nämlich Einsatztruppen, um ...

  • Eine echte Energiewende bringt Europa weiter!

    Blogpost von Kumi Naidoo, Direktor von Greenpeace International - 30. Mai, 2014 am 14:19 1 Kommentar

    Statt die Energiepolitik von russischen Gasversorgern diktieren zu lassen, sollte sich die Europäische Union für saubere und moderne Energien entscheiden. So entstünden Jobs und eine Industrie, die Sicherheit bringen.

    Kumi Naidoo

    © Denis Sinyakov / Greenpeace

     

    Die Debatte über russi... Mehr...

  • Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten haben vor der norwegischen Küste zwei Tage lang eine Plattform besetzt, mit welcher der Ölkonzern Statoil in der Arktis nach Öl bohren will. Sie wurden am frühen Donnerstagmorgen von der Polizei runtergeholt. D...

    Mehr...
  • Aktion an Gazprom-Ölplattform in den Niederlanden

    Blogpost von Benjamin Borgerding - 27. Mai, 2014 am 9:15

    Am späten Montagabend haben Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten an der Ölbohrinsel GSP Saturn im Hafen von Ijmuiden in den Niederlanden protestiert. Mit der Plattform will Gazprom in Kürze in die Arktis aufbrechen.

    Dienstag, 27. Mai 2014

    © Greenpeace / Protest an Gazprom-Bohrinsel

     

    Insgesamt waren dr... Mehr...

  • Japan: Gericht stoppt nach Protesten den Neustart eines AKW

    Blogpost von Greenpeace Schweiz - 23. Mai, 2014 am 14:42

    © Jeremy Sutton-Hibbert / Greenpeace

    189 japanische Bürger haben den Neustart des AKW Oi in der japanischen Provinz Fukui verhindert. Derweil pumpt Tepco 560 Kubikmeter Fukushima-Grundwasser ins Meer.

    Tepco, der Betreiber des zerstörten Fukushima-Reaktors, hat Mitte Woche damit b... Mehr...

31 - 35 von 1212 Ergebnisse.