Wer ist dieser Blogger?

Andrea Rid

Andrea ist passionierte Taucherin. Besonders Haie haben es ihr angetan. Wenn sie nicht gerade unter Wasser ist, trifft man sie oft in den Bergen. Bei Greenpeace arbeitet sie seit 2011 als New Media Campaignerin in den Bereichen Biodiversität, Toxics und Meere.

  • Alpiq muss raus aus der schmutzigen Energie!

    Blogpost von Andrea Rid - 26. April, 2012 am 10:44

    Donnerstag, 26. April 2012

    © Greenpeace/ Rezo / Fred Merz

    «Weder Atomkraft noch fossile Brennstoffe — 100% erneuerbare Energien» – das fordern 50 Greenpeace-Aktivisten und Aktivistinnen heute in Lausanne an der Generalversammlung des Energiekonzerns Alpiq.

    Grund für die Aktion ist die Investitionss... Mehr...

  • Nur noch wenige Stunden...

    Blogpost von Andrea Rid - 26. Januar, 2012 am 11:57

    Morgen, am 27. Januar 2012 vergibt Greenpeace zusammen mit der Erklärung von Bern wieder die Public Eye Awards für die schlimmsten Fälle von Missachtung der Umwelt und der Menschenrechte. Auf www.publiceye.ch läuft das Voting für den Publik... Mehr...

  • EU legt Fischfangmengen für 2012 fest

    Blogpost von Andrea Rid - 21. Dezember, 2011 am 11:27

    Minister ignorieren erneut Wissenschafts-Rat

    Am Wochenende legten die EU-Fischereiminister in Brüssel die Fangquoten für das kommende Jahr fest und entschieden damit, wie viel Fisch jedes Mitgliedsland aus Nordsee und Atlantik 2012 herausfischen da... Mehr...

  • Gefahr für den Amazonas aufgeschoben

    Blogpost von Andrea Rid - 19. Dezember, 2011 am 12:08 1 Kommentar

    Die Abstimmung im brasilianischen Abgeordnetenhaus zur  neuen Forstgesetzgebung ist erneut verschoben worden. Bevor das neue Gesetz, das für den Amazonas verheerende Folgen haben dürfte, in Kraft treten kann, muss es Präsidentin Dilma zur Unterzeichnu... Mehr...

  • Geld für Walfang statt für Fukushima?

    Blogpost von Andrea Rid - 9. Dezember, 2011 am 9:00 1 Kommentar

    Japan hat ein schweres Jahr hinter sich. Die Katastrophe in Fukushima ging um die Welt, zehntausende Menschen sind in Japan davon betroffen. Doch anstatt das Geld in die Hilfe dieser Menschen zu investieren, sollen Milliarden Yen in den Walfang geh... Mehr...

46 - 50 von 70 Ergebnisse.