Wer ist dieser Blogger?

Andrea Rid

Andrea ist passionierte Taucherin. Besonders Haie haben es ihr angetan. Wenn sie nicht gerade unter Wasser ist, trifft man sie oft in den Bergen. Bei Greenpeace arbeitet sie seit 2011 als New Media Campaignerin in den Bereichen Biodiversität, Toxics und Meere.

  • Sushi: Ein Lifestyle bedroht die Thunfischbestände

    Blogpost von Andrea Rid - 30. Mai, 2012 am 19:22

    Mittwoch, 30. Mai 2012

    © Greenpeace/ Gavin Newmann Der Einsatz von Ringwaden mit Fischsammlern (FADs) beim Thunfischfang verstärkt die Überfischung der sowieso schon überfischten Bestände.

    Sushi ist schon seit Jahren extrem beliebt. Nicht viele Trends halten sich auf Dauer, dieser schon. Doch er hat eine Kehrseite. Die beliebteste Füllung für die Reishäppchen ist vom Aussterben bedroht: der Blauflossenthun. In seinem neuen Film... Mehr...

  • Radioaktiv belasteter Thunfisch

    Blogpost von Andrea Rid - 30. Mai, 2012 am 17:53

    Blauflossenthunfische, die vor der Küste Kaliforniens gefangen wurden, sind mit radioaktiven Stoffen belastet. Forscher sind sich einig: Die Verstrahlung stammt von der Reaktorkatastrophe in Fukushima im März 2011, bei der grosse Mengen radioaktive... Mehr...

  • Mehr Schutz vor gefährlichen Chemikalien gefordert

    Blogpost von Andrea Rid - 30. Mai, 2012 am 15:34

    Mittwoch, 30. Mai 2012

    © Greenpeace / Ex-Press / David Adair Greenpeace Aktivisten bringen 18 Fässer mit Giftmüll von der Deponie Bhopal zum Hauotquartier von Dow Chemicals

    Grundsätzlich zielt die neue Chemikalienrisikoreduktionsverordnung (ChemRRV) in die richtige Richtung. Aber der vom Bund vorgelegte Entwurf geht zu wenig weit. Er reicht aus Sicht von Greenpeace nicht aus, um Mensch und Umwelt vor den Risiken... Mehr...

  • Gentech-Raps Funde in Basel und Muttenz

    Blogpost von Andrea Rid - 24. Mai, 2012 am 11:38

    Gestern waren sechs Greenpeace Aktivisten und Aktivistinnen in Basel und Muttenz unterwegs. An zwei Standorten in der Stadt Basel und einem Standort in Muttenz fanden sie  Gentech-Raps. Genmanipulierter Raps darf in der Schweiz nicht in die Umwelt ge... Mehr...

  • In Basel wächst Gentech-Raps

    Blogpost von Andrea Rid - 23. Mai, 2012 am 10:06 6 Kommentare

    Mittwoch, 23. Mai 2012

    © Greenpeace — Aktivisten markieren den per Kurztest vor Ort bestimmten Gentechraps

    Das ist verboten! Genmanipulierter Raps darf in der Schweiz nicht in die Umwelt gelangen. Auch die Einfuhr als Lebens- oder Futtermittel ist untersagt. Sechs Greenpeace-AktivistInnen sammeln heute die Pflanzen ein und liefern sie bei den zus... Mehr...

36 - 40 von 70 Ergebnisse.