Über diese Person

Nadine Berthel

E-mail:

Als Freiwillige und Aktivistin steht Nadine seit ihrer Jugend für Umwelt- und insbesondere Klimaschutz ein. Heute kämpft sie als Arktiscampaignerin bei Greenpeace gegen Ölbohrungen in der Arktis und die Zerstörung dieses einmaligen Ökosystems.

  • Die US-Administration hat die Vergabe der Lizenz für Arktis-Ölbohrungen an Shell für rechtens erklärt. Nach einer beispiellosen Pannenserie will der Ölkonzern diesen Sommer nach Alaska zurückkehren. Ein Schweizer Konzern mischt mit. 

    Greenpeace beobachtet Shell und Transocean.

     

    Vor zw... Mehr...

  • Chevron zieht in der Arktis die Notbremse

    Blogpost von Nadine Berthel - 18. Dezember, 2014 am 14:51

    Was Greenpeace schon lange sagt, scheint nun auch bei Ölkonzernen angekommen zu sein. Ölbohrungen in der Arktis stellen ein unberechenbares Risiko für das sensible Ökosystem dar, sind aufwändig und teuer und daher auch wirtschaftlich nicht nachhaltig.... Mehr...

  • Zukunft für gutes Klima

    Blogpost von Nadine Berthel - 3. November, 2014 am 10:58

    Der Bericht des Weltklimarats ist eindeutig: Nur durch raschen Ausbau Erneuerbarer Energien lässt sich eine Welt ohne CO2-Ausstoss schaffen – und der Klimawandel kontrollieren.

    Montag, 3. November 2014 Kinder sitzen unter Solarpanels im Dorf Dharnai in Indien.

    So kanns gehen: Mit Hilfe von Greenpeace können die Menschen Dharnais ihren Strombedarf durch eigene Solarenergie decken. © Vivek M. / Greenpeace

     

    Das arktische Eis schmilzt. Stürme, Überschwemmungen und Dürren n... Mehr...

  • Protest der Arctic 30 bringt einiges in Rollen

    Blogpost von Nadine Berthel - 12. September, 2014 am 14:31

    Die spektakuläre Aktion von Greenpeace International auf der Bohrplattform Prirazlomnaya im September 2013 wurde vor allem durch die nachfolgenden Inhaftierung bzw. Festsetzung der 30 Aktivistinnen und Aktivisten (Arctic 30) und des Greenpeace-Eisbrec... Mehr...

  • Aufstand der LEGO-Figuren in der Schweiz

    Blogpost von Nadine Berthel - 24. Juli, 2014 am 14:38

    Auch im Tessin und in Neuchâtel haben die Lego-Figuren die Plakate in die Hand genommen und sind auf die Strasse gegangen, um gegen das Werbe-Abkommen mit Shell zu protestieren.

     

    Febe und Rebekka sind Freiwillige von der Greenpeace-R... Mehr...

1 - 5 von 21 Ergebnisse.