Tausende Tonnen Elektroschrott landen jedes Jahr auf Müllkippen in Asien und Afrika. Greenpeace hat aufgedeckt wie defekte Computer, Mobiltelefone und Fernseher nach China und Ghana exportiert werden. In diesen Ländern wird der Elektroschrott unter menschen- und umweltverachtenden Bedingungen auseinander genommen. Unter freiem Himmel werden Kabel verbrannt, um an Metall ran zu kommen. Besonders hart trifft es die Kinder, welche unter den Auswirkungen der giftigen Chemikalien in der Luft und im Trinkwasser leiden.

Auch nach Pakistan wird Elektroschrott exportiert. Der Fotograf Robert Knoth war vor Ort und berichtet in einem bewegenden Photo-Essay von Greenpeace International von seinen Eindrücken.

Photo-Essay starten (Ton einschalten)