The world is watching:

Die Publikationen von Greenpeace bringen Hintergrundinfos und klären über Missstände auf

Climate Reports

Klima-Reports

Der Klimawandel ist die grösste Herausforderung, der sich die Menschheit derzeit stellen muss. Das massive Verbrennen fossiler Energieträger wie Kohle und Öl macht die Erde zum Treibhaus. Die Prognose der führenden Klimaexperten: Wenn die Industrie- und Schwellenländer ihren Treibhausgasausstoss nicht drastisch senken, könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Ende des Jahrhunderts um weitere vier Grad ansteigen. 

Zu den Reports


Forest Reports

Wald-Reports

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume der Erde. Sie erzeugen Sauerstoff, binden Kohlenstoff und regulieren das Klima. Sie sind die Heimat von ca. zwei Drittel aller Landlebewesen (Tiere und Pflanzen).

Zu den Reports


Oceans Reports

Meeres-Reports

Es sind unsere Ozeane, die unseren Planeten aus dem Universum blau erscheinen lassen. Drei Viertel der Erde sind mit Meeren bedeckt. Sie prägen unser tägliches Leben: Mehr als die Hälfte des weltweit verfügbaren Sauerstoffs wird von einzelligen Meeresalgen produziert – jeder zweite unserer Atemzüge stammt also aus dem Meer. Die Menschheit setzt durch Überfischung und Ausbeutung von Ressourcen nicht nur die Zukunft der Ozeane aufs Spiel, sondern auch die eigene.

Zu den Reports


Agriculture Reports

Landwirtschafts-Reports

Wir brauchen eine moderne, gesunde Landwirtschaft, die sich an natürlichen ökologischen Kreisläufen ausrichtet und auf den Einsatz von Gentechnik und Pestiziden verzichtet.

Zu den Reports


Toxics Reports

Chemie-Reports

Die Industrie verschmutzt die Umwelt immer stärker mit giftigen Chemikalien und verbraucht Unmengen von Rohstoffen. Greenpeace setzt sich gegen die verantwortungslose Verwendung von Chemikalien ein, die eine Gefahr für die Umwelt und den Menschen darstellen. Greenpeace engagiert sich für die nachhaltige Veränderung von Produktionssystemen und Verbrauchsgewohnheiten. Das Ziel muss heissen: «Toxic Free Future» – giftfreie Zukunft.

Zu den Reports


Nuclear Reports

Energie-Reports

Der atomare GAU von Fukushima, Japan, hat auch in der Schweiz hohe Wellen geschlagen. Wurde zuvor noch über die Neubaupläne von zwei bis drei Atomkraftwerken diskutiert, haben nun Bundesrat und Parlament den schrittweisen Ausstieg aus der Atomkraft entschieden. Das bedeutet, dass in der Schweiz keine neuen Atomkraftwerke gebaut werden dürfen und die alten AKW Stück für Stück vom Netz genommen werden.

Zu den Reports

Neueste Beiträge

 

Zwei Jahre nach Fukushima: Viele Erkenntnisse – aber wenig Taten in der Schweiz

Download-Seite | 26. Februar, 2013 am 17:21

Zwei Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima liegen bereits viele Erkenntnisse über dessen Ursachen und Folgen vor. Trotzdem findet in Japan wie auch in der Schweiz nur langsam ein Umdenken statt: Betreiber, Aufsicht und Politik wiegen sich wieder...

Report: Schadstoffe in Textilien

Download-Seite | 13. Februar, 2013 am 10:06

Die internationale Greenpeace-Kampagne Detox («Entgiften») setzt sich für eine saubere Textilherstellung ein. Bereits im Jahr 2011 deckte die Umweltorganisation mit Abwasseruntersuchungen auf, dass die Textilindustrie chinesische Flüsse mit...

Giftige Garne

Download-Seite | 20. November, 2012 am 8:30

Wie Modemarken Konsumenten zu unfreiwilligen Komplizen bei der weltweiten Wasserverschmutzung machen.

22 - 24 von 92 Ergebnisse.