Zwei Jahre nach Fukushima: Viele Erkenntnisse

– aber wenig Taten in der Schweiz

Download-Seite - 26. Februar, 2013
Zwei Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima liegen bereits viele Erkenntnisse über dessen Ursachen und Folgen vor. Trotzdem findet in Japan wie auch in der Schweiz nur langsam ein Umdenken statt: Betreiber, Aufsicht und Politik wiegen sich wieder oder weiterhin in trügerischer Sicherheit. Im vorliegenden Greenpeace-Bericht untersucht Atomexperte Stefan Füglister, inwiefern die Schweiz die Empfehlungen beherzigt, welche der Bericht einer unabhängigen Untersuchungskomission in Japan im Juli 2012 für die Atomindustrie gemacht hat.

Kategorien