Schutzgebiete

im Mittelmeer

Download-Seite - 9. Juli, 2006
Der vorliegende Greenpeace-Report stellt die Umweltsituation des Mittelmeeres dar. Nur mit einem Netzwerk großflächiger Schutzgebiete kann die Produktivität der Ökosysteme erhalten und der Wiederaufbau der Fischbestände gewährleistet werden.

2009 © Greenpeace / Gavin Parsons

Lesen Sie die Publikation

 

Das Mittelmeer birgt eine Vielzahl einzigartiger Lebensräume und ist Heimat vieler
tausend Tier- und Pflanzenarten. Der weitaus größte Teil des Mittelmeeres liegt außerhalb nationaler Hoheitsgewässer und gehört damit zur „Hohen See”. Für den Schutz dieses Allgemeinguts tragen daher alle Anrainerstaaten eine gemeinsame Verantwortung. Die Ökosysteme des Mittelmeeres werden durch eine Vielzahl von Menschen gemachten Gefahren bedroht: Überfischung, Meeresverschmutzung, aber auch durch die Folgen des Klimawandels. Unaufhaltsam werden dadurch die Schätze der Artenvielfalt im Mittelmeer vernichtet.

In einer Vielzahl internationaler, regionaler und nationaler Abkommen haben sich die Staaten zum Schutz des Mittelmeeres verpflichtet. Getan wurde bisher nicht viel. Offensichtlich fehlt der politische Wille zur Umsetzung. Nur in enger Kooperation mit anderen Staaten und der dringenden Ausweisung von Schutzgebieten kann das Mittelmeer erhalten werden.

Kategorien