Menschen & Visionen

Der letzte Wille will sorgfältig geplant sein

Informationsseite - 10. Januar, 2012
Die folgenden Geschichten erzählen die Beweggründe verschiedener Menschen, Greenpeace in Ihrem Testament zu berücksichtigten. Es sind eindrückliche und bewegende Einblicke in Lebensgeschichten wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.


>> Zum Magazin-Artikel «Der gemeinsame Wunsch nach einer grünen und friedvollen Zukunft»


Montag, 5. November 2012 Andrew Thompson

© Greenpeace

Andrew Thompson: Geist und Geld für Greenpeace

 

Andrew Thompson hat sich während Jahren persönlich für Greenpeace engagiert. Jetzt begünstigt er die Organisation sogar in seinem Testament. Das Porträt eines unermüdlichen Kämpfers. Weiterlesen.

 

 

 

 

 


Montag, 5. November 2012 Selma Heytveldt

© Greenpeace

Selma Heytveldt: Eine für alle, alles für eines

 

Sie hatte kein leichtes Schicksal und hat trotzdem immer wieder an die Anderen zuerst gedacht. Jetzt hat die 60-jährige Holländerin Selma Heytveldt Greenpeace ihr ganzes Hab und Gut vermacht. Weil sie dazu beitragen will, dass die kommenden Generationen in einer intakten Umwelt leben können. Weiterlesen.

 

 

 

 


Montag, 5. November 2012 Kitty Seitz

© Greenpeace

Kitty Seitz: Nachruf und Dank

 

Immer wieder erhält Greenpeace Spenden, die uns per Testament vererbt werden. Zum Beispiel den hohen Betrag, den uns die Musikerin Kitty Seitz vermacht hat. Weiterlesen.

 

 

 

 

 


Montag, 5. November 2012 Dorothy Stowe

© Greenpeace

Dorothy Stowes: Greenpeace-Mitbegründerin

 

Dorothy Stowes Überzeugung für Greenpeace, die Organisation, die sie selber mitformte, blieb ihr bis zum Lebensende erhalten. Dorothy hinterliess Greenpeace International ein Legat von 5000 kanadischen Dollars. Das ehrt und berührt uns tief. Weiterlesen.

 

 

 

Kategorien
Tags