11 Ergebnisse
 

Mayak

Übersichtsseite | 2. Dezember, 2010 am 13:16

Mayak - verstrahlt und vergessen!

Erfolg: Axpo stoppt Uran-Bezüge aus Mayak

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 27. Januar, 2014

Wir begrüssen den Entscheid der Axpo, definitiv auf Mayak-Uran zu verzichten. Damit stoppt der Schweizer AKW-Betreiber Uran-Bezüge aus einer Atomanlage, die im laufenden Betrieb grosse Mengen von Radioaktivität freisetzt und seit...

Axpo sistiert Uranbezug aus Mayak

Newsblog-Eintrag von Florian Kasser | 12. November, 2011

Wie die Axpo heute in einer Pressemitteilung erklärt, verzichtet der Konzern bis auf weiteres auf Uranlieferungen aus der umstrittenen russischen Wiederaufbereitungsanlage Mayak. Axpo begründet dies mit der fehlenden Transparenz...

Feuer in Russland

Story | 16. August, 2010 am 12:46

Das im Südural gelegene Majak ist der grösste radioaktiv belastete Ort und damit eines der gefährlichsten Gebiete der Welt: 1957 war die Wiederaufbereitungsanlage Schauplatz der schlimmsten Atomkatastrophe vor dem Super-GAU von Tschernobyl im...

Axpo informiert Greenpeace über Mayak und Seversk

Newsblog-Eintrag von Florian Kasser | 14. November, 2011

Am letzten Samstag hat die Axpo in einer Pressemitteilung erklärt, bis auf weiteres auf Uranlieferungen aus der problematischen russischen Wiederaufarbeitungsanlage Mayak verzichten zu wollen. Axpo begründete diesen Entscheid mit der...

Dreckige Majak-Geschäfte: Post für Alpiq-Aktionäre

Newsblog-Eintrag von Sibylle Zollinger | 22. Dezember, 2010 2 Kommentare

Seit Anfang September ist bekannt, dass die AKW Beznau und Gösgen radioaktives Brennmaterial aus der berüchtigten Atomanlage Mayak beziehen. Greenpeace-Recherchen hatten schon länger darauf hin gedeutet: In den beiden Schweizer Anlagen...

Axpo-Abklärungen zu Uran aus Russland: zu wenig Substanz

Newsblog-Eintrag von Franziska Rosenmund | 17. November, 2011

Am 14. November veröffentliche die Axpo ein ausführliches „Factsheet“ zu ihrem Uranbezug aus den Anlagen Majak und Seversk. Axpo sieht darin keine Belege, dass der aktuelle Betrieb der für die Schweiz produzierenden russischen Anlagen...

Greenpeace erinnert an Atomkatastrophe von Mayak

Story | 28. September, 2007 am 12:59

50. Jahrestag einer andauernden Tragödie

Offener Brief an die Axpo

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 5. Oktober, 2010

Greenpeace fordert die Axpo in einem offenen Brief zu Transparenz und Verantwortung in Bezug auf das Brennmaterial aus der kerntechnischen Anlage Majak in Russland auf. In der Sendung „Rundschau“ des Schweizer Fernsehens vom 8.

Wenig vertrauenerweckend

Newsblog-Eintrag von Franziska Rosenmund | 9. September, 2010

Sie konnte einem schon fast leid tun, die  Mediensprecherin der Axpo. Sie wusste sich in der gestrigen "Rundschau" auf die Fragen nach der Herkunft des Urans im AKW Beznau  nur mit Phrasen zu behelfen und wiederholte in der...

1 - 10 von 11 Ergebnisse.

Ergebnisse pro Seite
10 | 20 | 50