7 Ergebnisse
 

Uranabbau

Download-Seite | 15. Juni, 2009 am 10:49

Der Abbau von Uranerz hinterläs st riesige radioaktiv verseuchte Gebiete. Der Abbau wird von wenigen Firmen kontrolliert und findet heute vor allem in Kanada, Australien, Kasachstan, Russland, Niger, Namibia, Usbekistan und den USA statt. 2007...

Sicherheit und Gesundheit

Informationsseite | 3. Dezember, 2010 am 12:19

AKW-Betreiber behaupten, Atomstrom sei sicher und sauber. Doch das Gegenteil ist wahr. Vom Abbau des Brennstoffs Uran bis zur ungelösten Frage der Endlagerung radioaktiver Abfälle: Jeder Produktionsschritt zur Herstellung von Atomstrom gefährdet...

Recycling von Wiederaufarbeitungsuran?

Download-Seite | 6. September, 2010 am 10:30

Seit Jahren beziehen die AKW Beznau (Axpo) und Gösgen (Alpiq, ehemals Atel) grosse Mengen Kernbrennstoff von der russischen Atomfirma TVEL. Die Undurchsichtigkeit dieser Geschäftsbeziehungen war Anlass für die im Jahr 2009 veröffentlichte...

Uranabbau im Niger gefährdet die Bevölkerung

Story | 6. Mai, 2010 am 6:50

In der Umgebung der Uranerzminen im Niger ist die Bevölkerung erhöhter radioaktiver Strahlung ausgesetzt. Messungen von Greenpeace in den Städten Arlit und Akokan zeigen, dass die Urankontamination in vier von fünf Wasserproben die Richtwerte der...

Bericht vom IPPNW-Weltkongress

Newsblog-Eintrag von Florian Kasser | 30. August, 2010

Mich erstaunt es immer, wie gern die Schweizer Stromproduzenten Atomstrom als einen äussert sauberen Energieträger verkaufen. Ein Augenschein in den Gebieten, in denen Uran gefördert wird, reicht, um sich vom Gegenteil zu überzeugen.

IPPNW-Weltkongress

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 24. August, 2010

Für eine Welt ohne Atomwaffen Vom 25.-28. August findet in Basel der 19. IPPNW-Weltkongress statt . Der Zeitpunkt des Kongresses ist spannend gewählt: Die nukleare Abrüstung hat unter Obama wieder Schwung erhalten. Doch wie es...

Al Kaida-Terroristen blockieren Uranmine im Niger

Newsblog-Eintrag von Anita Merkt | 27. September, 2010

Die Geiselnahme von Areva-Mitarbeitern in der Uranmine von Arlit hält die französische Regierung in Atem. Der Verteidigungsminister musste aus Kanada einfliegen, französische Militäraufklärer suchen nach den Entführern und...

1 - 7 von 7 Ergebnisse.