Schützt die Arktis

Unser Klima und wir alle sind auf die Arktis angewiesen. Doch sie schmilzt - und zwar schnell. In den letzten 30 Jahren sind drei Viertel der Nordpol-Eisdecke verschwunden.

Seit 800.000 Jahren ist die Arktis von Eis bedeckt. Doch das Eis schmilzt, weil wir mit fossilen Brennstoffen Energie erzeugen. Bald könnte die Arktis das erste Mal seit Menschengedenken eisfrei sein. Mit dramatischen Folgen nicht nur für indigene Völker, Eisbären, Narwale, Walrosse und andere Arten, die dort leben, sondern für die gesamte Menschheit. Das Eis am Nordpol reflektiert Sonnenstrahlen zurück ins All und sorgt damit - quasi als Klimaanlage der Welt - für stabile Wettersysteme, von denen unsere Nahrungsmittelproduktion abhängt. Wenn wir das Eis schützen, schützen wir die Menschheit.

Schützt die Arktis

 

 

 

 

Neueste Beiträge

 

Eine Frage des Alters: Reaktor Beznau 1 erneut heruntergefahren

Newsblog-Eintrag von Marco Fähndrich | 17. Juni, 2014

Der Reaktor 1 des Atomkraftwerks Beznau wurde am Montag zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen ungeplant vom Netz genommen. Grund: ein Leck im Nebenkühlwassersystem, das repariert werden muss. Erneut stellt sich die Frage: Wie...

Zweite Jugendsolarwoche im Toggenburg

Newsblog-Eintrag von Luca Fuchs | 13. Juni, 2014

Vergangene Woche war Jugendsolar mit 12 Mitarbeiter (Zivildienstleistende und Freiwillige in Kirchberg SG, um die 2. Jugendsolarwoche im Toggenburg durch zu führen.  Gemeinde, Gewerbe, 107 SchülerInnen und ihre LehrerInnen halfen...

Arctic Sunrise frei!

Newsblog-Eintrag von Andrea Rid | 6. Juni, 2014

Gute Nachrichten: Das Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise darf den Hafen von Murmansk verlassen. Seit September vergangenen Jahres wird das Schiff in Russland festgehalten.   Die russische Ermittlungsbehörde hat Greenpeace...

Deutscher Dreckstrom für die Schweiz

Newsblog-Eintrag von Claudio De Boni | 5. Juni, 2014

Die Proteste und Appelle von Bürgern, Umweltverbänden und anderen Braunkohlekritikern haben (noch) nichts genützt: Anfang Woche wurde bekannt, dass im ostdeutschen Cottbus ab dem Jahr 2027 eine weitere riesige Kohlegrube ausgebaggert...

Protest in der Barentsee

Fotos | 4. Juni, 2014

Protest in der Barentssee - Timeline

Newsblog-Eintrag von Benjamin Borgerding | 4. Juni, 2014

Über 90 Stunden protestierte die Crew des Greenpeace-Schiffes Esperanza in der vergangenen Woche gegen die Statoil-Bohrinsel Transocean Spitsbergen. Zur Chronologie der Ereignisse.   13. MAI: AUFBRUCH AUS STAVANGER ...

Eine echte Energiewende bringt Europa weiter!

Newsblog-Eintrag von Kumi Naidoo, Direktor von Greenpeace International | 30. Mai, 2014 1 Kommentar

Statt die Energiepolitik von russischen Gasversorgern diktieren zu lassen, sollte sich die Europäische Union für saubere und moderne Energien entscheiden. So entstünden Jobs und eine Industrie, die Sicherheit bringen.   Die...

Polizei beendet Besetzung von Ölplattform: Helfen Sie mit, die Bäreninsel zu schützen!

Newsblog-Eintrag von Benjamin Borgerding | 27. Mai, 2014

Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten haben vor der norwegischen Küste zwei Tage lang eine Plattform besetzt, mit welcher der Ölkonzern Statoil in der Arktis nach Öl bohren will. Sie wurden am frühen Donnerstagmorgen von der Polizei...

Aktion an Gazprom-Ölplattform in den Niederlanden

Newsblog-Eintrag von Benjamin Borgerding | 27. Mai, 2014

Am späten Montagabend haben Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten an der Ölbohrinsel GSP Saturn im Hafen von Ijmuiden in den Niederlanden protestiert. Mit der Plattform will Gazprom in Kürze in die Arktis aufbrechen.   ...

41 - 50 von 792 Ergebnisse.

dsds