Die Opfer

0% fossil – 100% erneuerbar

70 000 Hitzetote und noch viel mehr Erkrankte – das ist eines der drohenden Seuchengesichter der Klimaerwärmung. Tigermücken, die gefährliche tropische Krankheiten auch in unseren Breitengraden übertragen können, ein anderes. ÜberschwemmungenErdrutsche und Gletscherschwund wieder ein anderes. Kaputte Ökosysteme und Artensterben das nächste. Die Eindämmung der Klimaseuchen kann nur gelingen, wenn fossile Energien aus dem Energiemix gestrichen werden. Wir müssen jetzt den Umbau hin zu einer 100% erneuerbaren Energieversorgung vorantreiben. 0% Fossil, 100% Erneuerbar!

Mehr Infos

Und was unternehmen wir gegen die Klimaerwärmung? Alles in unserer Macht stehende, um die Seuche zu stoppen? Es wird geredet und geredet, ein bisschen etwas getan und dann weitergeredet. Es wird weiter mit Öl und Gas geheizt, obwohl es Alternativen gibt, im Verkehr steigen die Emissionen, weil nirgends so viele übermotorisierte Autos gefahren werden wie in der Schweiz, und Economiesuisse wehrt sich noch immer aktiv gegen verschärfte Klimaschutzmassnahmen. Die Mineralöl- und Erdgasverkäufer freut’s, die Geschädigten nicht.

Mehr infos

Die reiche Schweiz hat es bisher gerade mal geschafft, die Klimagasemissionen zu stabilisieren. In Zukunft sollen nun die Emissionen in der Schweiz bis 2030 um 30 Prozent gesenkt werden – doch dieser Vorschlag ist absolut ungenügend! Das verbleibende Klimabudget für die Begrenzung der Klimaerwärmung auf maximal 2 °C wäre so in 14 Jahren aufgebraucht, ohne dass wir die schädlichen Klimagasemissionen losgeworden wären. Die Klimaseuche wird weiterhin befeuert statt beseitigt.

Mehr infos

Das Beseitigen einer Seuchenursache sieht anders aus! Darum nimmt die Klimapolizei von Greenpeace nun Ermittlungen auf mit dem Ziel, die Ursachen für die schleichende Klimaseuche zu beseitigen. Denn wo es Opfer gibt – leider gibt es schon viel zu viele weltweit und in der Schweiz –, gibt es auch Täter.

Mehr infos

Es geht auch anders

Erdöl, Erdgas, Benzin, Diesel, Kerosin und Kohle müssen aus dem Energiesektor verschwinden. Erneuerbare Energien und eine sparsame Energienutzung treten an ihre Stelle. Wie das genau geht, zeigt das Energieszenario von Greenpeace «Energy [R]evolution».

Was du tun kannst

Neueste Beiträge

 

28. und 29. November: mit Herz und Verstand fürs Klima auf die Strasse!

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Schweiz | 11. November, 2015 1 Kommentar

Was haben der Basler Bischof Felix Gmür, Sängerin Stefanie Heinzmann und Profiboxer Arnold the Cobra gemeinsam? Sie engagieren sich aus ihrem ganz persönlichen Grund für eine fortschrittliche Klimapolitik. Und sie unterstützen...

Jugendsolar-Premiere in Frankreich

Newsblog-Eintrag von Philipp Hofer, Zivi bei Jugendsolar Schweiz | 23. Oktober, 2015

Bienvenue à la semaine solaire! In Ungersheim war Ende September die Sonnenenergie das Thema Nummer eins: Jugendsolar by Greenpeace hat im Elsass sein erstes Projekt in Frankreich durchgeführt. Ein multikultureller Anlass ganz im...

Klimapolizei: Ermittlungen konzentrieren sich auf Ölheizungen

Newsblog-Eintrag von Marco Fähndrich | 15. Oktober, 2015 3 Kommentare

Die Klimapolizei war am Mittwoch an der OLMA in St. Gallen im Einsatz: Nicht um Bratwürste zu essen, sondern um dem Stand «Heizen mit Öl» einen Besuch abzustatten. Der Verdacht hat sich in den letzten Wochen erhärtet, dass die...

Lösungen für die Problematik der Klimaerwärmung aufgetischt

Newsblog-Eintrag von Daniel Aeschbacher, Greenpeace-Regionalgruppe Züri | 28. September, 2015 2 Kommentare

Die Greenpeace-Regionalgruppe Zürich hat am Wochenende auf dem Helvetiaplatz gezeigt, welchen Einfluss unser Essverhalten auf die Klimaerwärmung hat. Und nicht nur das: Passend zum zweiten weltweiten Klima-Aktionstag vom Samstag haben...

Das Klimabudget

Video | 21. September, 2015 am 9:49

Weltweit haben wir zwei Drittel unseres Budgets bereits verspielt und verbrauchen so viel fossile Energie wie nie zuvor. Geht man davon aus, dass jedem Menschen das gleiche Budget zur Verfügung steht, haben wir Schweizer bereits vier Fünftel...

Klimaverbrecher gesucht – Zeugenaufruf

Newsblog-Eintrag von Thomas Mäder | 15. September, 2015

Die neu gegründete Klimapolizei hat heute Dienstag, 15.9.2015, ihren ersten Einsatz geleistet. Zum Schutz der Bevölkerung haben MitarbeiterInnen der KliPo das Schwimmbecken des Marzilibads in Bern abgesperrt. Die Sperrung wurde...

Klimaschutz statt Tigermücke

Fotos | 15. September, 2015

8 - 14 von 428 Ergebnisse.