WALD

Die Lösungen

Die Zerstörung der letzten Urwälder muss aufhören. Waldreservate und Nutzungspläne können retten, was zu retten ist. Greenpeace fordert die Regierungen auf, jegliche industrielle Nutzung in Urwäldern strikt zu verbieten. Beim Schutz der Wälder geht es nicht nur um die Erhaltung der Artenvielfalt und den Rechten der Ureinwohner, es ist auch der effizienteste und schnellste Weg den Klimawandel zu stoppen. Greenpeace fordert einen Abholzungsstopp bis 2020.

Neueste Beiträge

 

Das sind die Gewinner des Greenpeace Photo Award 2014

Newsblog-Eintrag von Lilla Lukacs | 2. Oktober, 2014

Manuel Bauer gewann den Publikumspreis, Dmitrij Leltschuk und Uwe H. Martin gewannen den Jurypreis .  Greenpeace möchte mit diesem Award in Zusammenarbeit mit dem Reportermagazin GEO auf Umweltfragen wie Zerstörung von...

Oberster Indischer Gerichtshof macht Essars Pläne zunichte

Newsblog-Eintrag von Luis Balzer, Praktikant bei Greenpeace Schweiz | 26. September, 2014

Der Oberste Gerichtshof Indiens hat 214 Kohleabbau-Lizenzen, die seit 1993 im Besitz von Privatfirmen sind, für illegal erklärt. Eine dieser Kohleminen bringt uns zur Geschichte von Mahan, einem der ältesten Salbaumwälder Asiens und...

FSC soll intakte Urwaldgebiete in Ruhe lassen

Newsblog-Eintrag von Asti Roesle | 20. September, 2014

An seiner Vollversammlung hat der Forest Stewardship Council (FSC) Entscheidungen getroffen, die dem Gütesiegel für Holzprodukte wieder mehr Glaubwürdigkeit verleihen könnten -  falls sie auch umgesetzt werden. Die Einigung zum...

Urwälder weltweit dramatisch am Schwinden

Newsblog-Eintrag von Yves Zenger | 8. September, 2014

Der Mensch zerstört im rasanten Tempo die weltweit verbleibende intakte Waldwildnis; und damit den Lebensraum vieler seltener Tierarten.   Die Zahl ist schwer vorstellbar: Über 104 Millionen Hektar (8,1 Prozent) der letzten...

Indien: Behördenwillkür gegen Umweltschützer

Newsblog-Eintrag von Niklas Schinerl | 5. August, 2014

Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh wurden erneut zwei Greenpeace-Aktivisten ohne Anklage verhaftet. Die Behörden im Bezirk Singrauli versuchen so den Widerstand gegen eine neue Kohlemine zu brechen. Es war kurz nach...

FSC-Zertifizierung in der Krise

Newsblog-Eintrag von Asti Roesle | 4. August, 2014 1 Kommentar

In Russland wird (nach Kanada) weltweit am zweitmeisten FSC-zertifiziertes Holz eingeschlagen. Inzwischen ist die in Russland FSC-zertifizierte Waldfläche mit 38,5 Mio. Hektar grösser als die Fläche Deutschlands. Dies wäre eine...

Procter & Gamble lenkt ein: Erfolg für den Regenwald und Greenpeace

Newsblog-Eintrag von Yves Zenger | 9. April, 2014

Der US-Konsumgüterhersteller Procter & Gamble hat auf die Greenpeace-Kampagne reagiert und eine neue Waldschutz-Richtlinie veröffentlicht. Darin verpflichtet sich der Konzern, bis zum Jahr 2020 vollständig auf Palm- und Palmkernöl aus...

Regenwaldzerstörung: Procter & Gamble gerät immer mehr unter Zugzwang

Newsblog-Eintrag von Mirjam Kopp | 3. April, 2014

Seit mehr als einem Monat haben sich Menschen rund um den Globus für die Regenwälder Indonesiens und seine faszinierenden Tiere wie den Sumatra-Tiger stark gemacht. Beinahe 400'000 Menschen forderten den CEO des Konsumgüterkonzerns...

Rote Karte für P&G: Waldzerstörung ist nicht «nachhaltig»

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 28. März, 2014

Procter & Gamble ignoriert nach wie vor die Stimmen von fast 400'000 Menschen, die sich mit ihrem Anliegen an den CEO von P&G Alan G. Lafley gewandt haben. Und der Konzern behauptet nach wie vor, er habe sich der «nachhaltigen...

«Mars macht mobil» gegen Regenwaldzerstörung

Newsblog-Eintrag von Yves Zenger | 11. März, 2014

Einer der meistgehörtesten Werbeslogans der 1970er-Jahre kriegt heute eine andere Bedeutung. Mars macht mobil und  verzichtet bis Ende 2015 auf Palmöl aus Regenwaldzerstörung . Der US-amerikanische Schokoriegel-Hersteller setzt damit...

1 - 10 von 215 Ergebnisse.

Kategorien