Goldman Sachs und Shell bekommen den Schmähpreis

In Sichtweite des Weltwirtschaftsforums (WEF) haben Greenpeace Schweiz und die Erklärung von Bern (EvB) heute mit der Vergabe der Public Eye Awards besonders krasse Fälle von Profitgier und Umweltsünden von Unternehmen gebrandmarkt. Den diesjährigen Jurypreis erhält die US-Bank Goldman Sachs. Der Publikumspreis geht nach dem Willen der Internet-Abstimmenden mit grossem Vorsprung an den Ölkonzern Shell. Stargäste an der Medienkonferenz in Davos waren der Autor, Ökonom und Ex-Bankenregulator Professor William K. Black sowie der renommierte Wirtschaftsethiker Dr. Ulrich Thielemann.

Kategorien

Neueste Beiträge

Gitterstruktur  

JaIchWill!

Fotos | 8. Juli, 2014

Protest in der Barentsee

Fotos | 4. Juni, 2014

Lieber Schuppen als Palmöl in den Haaren

Video | 3. April, 2014 am 12:22

Genf, 2. April 2014. Greenpeace-AktivistInnen besuchten heute den Schweizer Geschäftssitz von Procter & Gamble in Genf. Mit einer projizierten Diashow, überbringen sie die Forderungen der Konsumentinnen und Konsumenten, die von Procter & Gamble...

1 - 5 von 292 Ergebnisse.