Bienen im Bundeshaus

Bern, 19.Juni 2013. Nationalrats-Debatte zum Bienensterben: Greenpeace-Kontakt im Bundeshaus Am Mittwoch, 19. Juni 2013 diskutiert der Nationalrat als Erstrat über Massnahmen zum Schutz der Bienen. Er stimmt über drei Motionen ab, die unter anderem den Einsatz von bienenschädlichen Pestiziden in der Landwirtschaft einschränken wollen. Greenpeace fordert ein Verbot sämtlicher bienenschädlicher Pestizide und eine chemiefreie, ökologische Landwirtschaft, die die Artenvielfalt fördert und damit das Überleben der Bienen sichert. Unsere Landwirtschaftsexpertin Marianne Künzle wird die Debatte vor Ort verfolgen. Sie können Sie jederzeit erreichen unter +41 79 410 76 48. Weitere Informationen über die Greenpeace-Kampagne zum Schutz der Bienen finden Sie unterwww.bienenschutz.ch. Die aktuelle wissenschaftliche Datenlage finden Sie unterwww.bienensterben.ch. Wir werden via Twitter (#sosbees) live über die Debatte berichten.