Es gab eine Zeit, in der Männer dachten, Frauen sollten nicht in die Antarktis gehen. Wow - haben wir denen gezeigt, dass sie falsch lagen!

Actualité - mars 8, 2018
Die Antarktis gehört uns allen und wir alle müssen sie beschützen. Doch bis vor kurzem verhinderte eine Eisdecke die Teilnahme von Frauen an Expeditionen in die Antarktis.

Frida Bengtsson global project leader for Greenpeace Antarctic Sanctury campaign and scientist Susanne Lockhart onboard the Arctic Sunrise en route to the Antarctic for scientific research into the biodiversity of the Antarctic ocean. The scientists on board will gather data to strengthen the case for the creation of an ocean sanctuary in the Weddell Sea.
Global Project-leader für die Greenpeace Antarktis-Kampagne, Frida Bengtsson, und die Wissenschaftlerin Susanne Lockhart an Bord der Arctic Sunrise auf dem Weg in die Antarktis.
© Christian Åslund / Greenpeace

Eine Frau, die sich für die Teilnahme am British Antarctic Survey beworben hatte, wurde mit der Begründung abgelehnt, dass "Frauen es in der Antarktis nicht mögen würden, da es keine Geschäfte und keine Friseure gibt".

Seufz.

Anderen Bewerberinnen wurde mitgeteilt, dass sie mit den extremen Temperaturen nicht umgehen könnten, dass es keine Einrichtungen für sie gäbe oder dass sie den wissenschaftlichen Aufgaben nicht gewachsen wären. Einigen Frauen wurde bis Anfang der 1980er Jahre die Arbeit in der Antarktis untersagt.

Karin Björk, Second Mate from Finland onboard Greenpeace vessel the Arctic Sunrise en route to the Antarctic for scientific research into the biodiversity of the Antarctic ocean.
Die zweite Matin Karin Bjork aus Finnland, an Bord der Arctic Sunrise auf dem Weg in die Antarktis © Christian Åslund / Greenpeace

Obwohl wir Sexismus in allen Bereichen des Lebens tagtäglich begegnen, ist es entmutigend, dass selbst in dieser eisigen Wildnis die weibliche Teilnahme nicht erwünscht ist.

Aber aufgrund der unerschütterlichen Entschlossenheit von Frauen, die mehr über die Antarktis lernen und diese einzigartige Region schützen wollten, haben wir diese Barrieren überwunden.

Frauen auf der ganzen Welt spielen jetzt eine aktive Rolle bei der Durchführung von Wissenschaft und Forschung, die uns helfen können, die Antarktis zu schützen.

Das Schiff von Greenpeace, die Arctic Sunrise, unternimmt derzeit eine Expedition im antarktischen Ozean im Rahmen einer globalen Kampagne zur Schaffung des größten Schutzgebiets der Erde. Wir freuen uns, dass Wissenschaftlerinnen, Aktivistinnen und Journalistinnen - um nur einige zu nennen - an Bord - sowie Frauen in Greenpeace-Büros auf der ganzen Welt - uns bei der Schaffung eines Schutzgebiets für den Schutz des Meeres helfen - für uns und auch für kommende Generationen.

Um dies zu feiern, schauen Sie sich dieses Video über einige der unglaublichen Frauen an Bord des Greenpeace-Schiffes im antarktischen Ozean an - und feiern Sie mit uns den internationalen Frauentag!



>> Schreiben Sie der Antarktis-Kommission CCAMLR, dass auch Sie den Schutz des antarktischen Meeres vor der Fischereiindustrie fordern! <<

Article Source : Greenpeace International