Grevenmacher, 6. Juli 2021 – Ab morgen, bis einschließlich Samstag ist Greenpeace erstmals mit dem Fahrrad auf den Straßen Luxemburgs unterwegs. Von Grevenmacher, über Echternach und Beaufort, bis nach Diekirch, begrüßen die aktiven Dialoge der Organisation die Einwohner:innen Luxemburgs, um so auf originelle Art und Weise deren Umweltbewusstsein zu stärken.

Wir mussten lange auf die Umsetzung dieser Radtour warten“, erklärt Akram Bouneb, Projekt- und Teamkoordinator. „Einen Teil des Landes auf dem Fahrrad zu durchqueren, ist für mich ein origineller und stimmiger Weg, unsere Werte zu vermitteln, und schließlich sind die Luxemburger große Radsport-Liebhaber!“

Jeden Tag reist das Team in eine andere Stadt und legt dort einen Zwischenstopp ein um mit den Passanten zu plaudern und sich am Abend in einer lokalen Unterkunft auszuruhen.

Mit großer Freude werden wir abends zusammensitzen, um die Höhepunkte dieses wunderbaren Erlebnisses zu teilen“, sagt Alexandre Fertal, Recruiter von Fördermitgliedern, mit einem breiten Lachen. “Wir sind es gewohnt, zu Fuß auf den Straßen, in Dörfern oder in Einkaufszentren unterwegs zu sein: umso mehr freuen wir uns, unser Transportmittel wechseln zu können!

Das Direkter Dialoge Team von Greenpeace Luxemburg besteht seit 2017. Dieses Programm zur Rekrutierung von Fördermitgliedern entstand aus dem Wunsch heraus, die Öffentlichkeit direkt in persönliche Diskussionen über Umweltfragen, Lösungsvorschläge oder allgemein die Arbeit von Greenpeace einzubeziehen.

Greenpeace ist eine NGO, die keinerlei Unterstützung von Regierungen, politischen Gruppen oder Unternehmen akzeptiert und alleine von den Spenden privater Personen finanziert wird.

Fördermitglied werden

Leisten Sie regelmäßig einen Beitrag für unsere Umwelt: Ihre Spende erlaubt es uns sowohl in Luxemburg als auch weltweit für eine gerechte Zukunft zu handeln!

Machen Sie mit! ×