Want to do more?
#EhrenamtlicheHelfer #Greenpeace Ehrenamtliche(r) Helfer(in) werden

Ob Student, berufstätig oder im Ruhestand, schließen Sie sich einer Community leidenschaftlicher ehrenamtlicher Helfer-innen an!

Machen Sie mit! ×

Luxemburg, der 13. September 202150 Jahre voller Aktionen, Kämpfe und Erfolge, 50 gewaltfreie Jahre frei von politischer und finanzieller Abhängigkeit, 50 Jahre voller Hoffnung und Tatendrang für unseren Planeten.

Unter dem Banner von Greenpeace setzen vor fünfzig Jahren eine Hand voll Umweltschützer ihre Segel vor der Küste Alaskas, um gewaltfrei für Frieden und den Schutz der Umwelt zu protestieren. Heute ist diese friedliche Bewegung zu einer globalen Organisation herangewachsen, die an vielen Fronten engagiert ist, aber den Schutz des Planeten und seiner Artenvielfalt über die Jahrzehnte hinweg nicht aus den Augen gelassen hat.

Erinnern Sie sich noch an folgende Aktionen: die Anti-Gentechnik-Aktionen bei Cactus, das Feuerwerk in Cattenom, Ken der Barbie verlässt aus Protest gegen Mattels Abholzungen im indonesischen Regenwald… das und noch viel mehr ist Greenpeace! Wir klären die Öffentlichkeit über Umweltverbrechen auf, decken Umweltskandale auf und machen auf Missstände aufmerksam um so ein Zeichen zu setzen.

Greenpeace und ihre Anfänge

Es begann am 15. September 1971, als eine Gruppe junger pazifistischer nordamerikanischer Umweltaktivisten vor der Küste Alaskas mit der Phyllis Cormack, einem ehemaligen Fischkutter, in See stachen, um amerikanische Atomwaffentests auf der Insel Amchitka zu verhindern.

Es war eine gewagte und leicht verrückte Aktion die jedoch eine große mediale Wirkung erzielte: Die Bilder dieser heldenhaften Reise erregten weltweites Aufsehen, was zum Aufschub des Atomtests sorgte und die Vereinigten Staaten schließlich dazu veranlasste, alle Amchitka-Tests einzustellen.

Seit 50 Jahren macht sich Greenpeace dieser revolutionären Idee zu Nutze um nicht nur auf sich, sondern vor allem auf die Zerstörung der Umwelt aufmerksam zu machen und Alarm zu schlagen. Wir sind immer noch überzeugt, dass einige wenige engagierte und kreative Bürger und Bürgerinnen die Macht haben, die Welt zu einem besseren Ort zu machen “, erklärt Raymond Aendekerk, Direktor von Greenpeace Luxemburg.

Gewaltlosigkeit und Unabhängigkeit : Greenpeace’s Grundwerte seit 50 Jahren

Gegenwärtig ist Greenpeace in 55 Ländern vertreten. Die einst kleine Bewegung hat sich erheblich weiterentwickelt und ist heute rund um den Globus aktiv. Ihre Grundwerte und Überzeugungen bleiben jedoch seit 1971 unverändert, so spiegeln die politische und finanzielle Unabhängigkeit von Konzernen, Parteien, Regierungen oder wirtschaftlichen Interessengruppen sowie ihre Gewaltlosigkeit sich in allen Bereichen der Organisation wider. Die Organisation lehnt alle staatlichen Beihilfen und Unternehmensbeiträge ab. Greenpeace finanziert sich ausschließlich aus regelmäßigen Spenden von rund 10.000 Privatpersonen in Luxemburg und 3 Millionen weltweit.

Diese Werte bilden das Rückgrat der Arbeit des internationalen Fördervereins, inspirieren und strukturieren ihren gesamten Ansatz und sind fester Bestandteil der Entschlossenheit mit der sie handelt.

Greenpeace hat sich den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen zur Aufgabe gemacht. Ihre Arbeit stützt sich auf mehrere Hauptthemen, wobei der Klimanotstand, der Erhalt der Biodiversität, soziale Ungerechtigkeiten und ökologische Ungleichheiten im Fokus stehen. Seit einem halben Jahrhundert alarmiert Greenpeace über Umweltschäden (Klimawandel, Zerstörung der Ozeane, Wälder und Artenvielfalt, Umweltverschmutzungen, Risiken der Atomenergie usw.) und schlägt Lösungen vor, die zum Schutz der Natur und zur Erhaltung des Friedens beitragen. Wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, was Greenpeace seit Jahren predigt. Unwissenheit darf nicht länger eine Ausrede sein, untätig zu bleiben.

Unsere Entschlossenheit, unser Fachwissen und die Mobilisierung von Millionen von Menschen rund um den Globus haben uns in den letzten 50 Jahren viele Erfolge erbracht und sind Sinnbild dafür, dass Veränderungen möglich sind“, so Raymond Aendekerk. “An Engagement und Optimismus führt kein Weg vorbei. Wir bei Greenpeace glauben, dass obwohl die Herausforderungen größer sind als je zuvor, wir die Möglichkeit besitzen, Machtverhältnisse zu ändern damit jeder Einzelne seinen eigenen Beitrag leisten kann. Auch 50 Jahre nach ihrer Gründung ist Greenpeace ihren Ursprüngen treu geblieben, und unsere Entschlossenheit hat sich nicht geändert: Wir wollen eine Gesellschaft mitgestalten, in der Mensch, Tier und Umwelt im Mittelpunkt stehen.