Finanzen im Dienste des Planeten

Unsere Herausforderung: massive Finanzströme für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung mobilisieren. Als zweitgrößtes Investmentfonds-zentrum der Welt hat Luxemburg die einzigartige Möglichkeit, eine wichtige Rolle beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu spielen. Eine Verlagerung des luxemburgischen Finanzsektors von den fossilen Brennstoffen in klimafreundliche Investitionen könnte Luxemburgs größter Beitrag zum Schutz des Klimas und der Zukunft unseres Planeten werden.Wir brauchen bedeutende Investitionen in erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Anpassung an den Klimawandel. Im Laufe des nächsten Jahrzehnts werden globale Investitionen in Infrastrukturen - geschätzt auf 90 Billionen US-Dollar - darüber entscheiden, ob Resilienz (unsere Fähigkeit, Umweltveränderungen zu bewältigen) erreicht werden kann oder nicht.

Es geht nicht darum, ob wir aufhören, in fossile Brennstoffe zu investieren, sondern wie schnell.

Luxemburg könnte mit seinem innovativen Finanzsektor massiv von den Chancen einer globalen Energiewende profitieren.Geld spielt eine wichtige Rolle im Klimaschutz: Es liegt an uns, ob dieses Geld in erneuerbare oder fossile Energien investiert werden soll. Luxemburg kann zu einem Global Player im Klimaschutz werden. Der Finanzplatz Luxemburgs ist einer der größten der Welt. Seine Hebelwirkung könnte globale Auswirkungen auf den Klimawandel haben: keine Investitionen mehr in Unternehmen tätigen, die Öl, Gas oder Kohle verwerten, verarbeiten, vermarkten oder verkaufen.Dies ist nicht nur aus ökologischer Sicht von Vorteil, sondern ist auch wirtschaftlich sinnvoll: Wenn der Großteil der fossilen Brennstoffreserven im Boden bleiben würde, könnte die fossile Finanzblase bald platzen. In diesem Fall wäre der Wertverlust von Unternehmen, die die Energiewende verpasst haben, dramatisch.Die luxemburgische Regierung muss mit gutem Beispiel vorangehen: Sie muss Investitionen von Staatsfonds, einschließlich Pensionskassen, in fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl und Erdgas einstellen.

Für eine gerechtere Welt

Der Klimawandel bedroht nicht nur die Umwelt, sondern auch die Menschenrechte der heutigen und künftigen Generationen. Obwohl die Menschen in den ärmsten Regionen der Welt am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben, sind sie die Hauptopfer unserer Energieverschwendung und der fossilen Brennstoffe.
Die Verantwortung liegt insbesondere bei den wohlhabenden und industrialisierten Ländern wie Luxemburg. Gleiches gilt für Unternehmen aus dem Kohle-, Öl- und Gassektor, die trotz ihres Wissens über die seit vielen Jahre andauernden Ursachen und Folgen des Klimawandels, weiterhin ihr schmutziges Geschäft betreiben. Wenn die Politik diese Unternehmen nicht dazu zwingt, auf fossile Brennstoffe zu verzichten, muss die Rechtsstaatlichkeit eingreifen.

Handeln Sie mit uns

#Klimawandel #Luxemburg

Lasst uns für Klimagerechtigkeit Kämpfen

Machen Sie mit!
#FossileEnergien #Klimawandel #Luxemburg

Divestment aus fossilen Energien

Machen Sie mit!

Letzte Nachrichten